LCH (Light Combat Helicopter)

LCH (Light Combat Helicopter) ist Indiens erste Leicht-Kampfhubschrauber und wurde von Hindustan Aeronautics Limited (HAL) entwickelt. Die Produktion des LCH erfolgt im Werk von HAL in Bangalore.

Der LCH ist abgeleitet vom ALH (auch bekannt unter der Bezeichnung "Dhruv") und wird mit dem identischen Waffensystem wie das Waffensystem des Dhruv ausgestattet werden.

Das Waffensystem des LCH umfasst ein umfangreiches Portfolio an verschiedenen Waffen (Maschinenkanone, Luftlenkkörpern und 70mm Raketen).

Das LCH-Programm wurde 2003 gestartet, um den spezifischen operationellen Anforderungen sowohl der Indischen Luftwaffe (IAF) und der Indischen Armee (IA) für mehrere Aufgaben (Close-Air-Support, Anti-Infantry, Anti-Armour) gerecht zu werden.

Der LCH ist mit einem Laserbeleuchter ausgestattet. Deshalb bringt dieser Hubschrauer die besten Grundvoraussetzungen zum Verschiessen der SAL-Lasergelenkten Rakete FZ275 LGR mit.

Der LCH verfügt über 4 Waffenstationen an denen insgesamt 4 FZ Raketenwerfer FZ231 zum Verschuss von 70mm Raketen betrieben werden können.

Der erste Prototyp des LCH (TD-1)  absolvierte seinen Erstflug im März 2010. Der zweite Prototyp (TD-2) wurde im Jahr 2011 auf der Aero India präsentiert.

Laut aktueller Planung, wird die indische Luftwaffe (IAF) und indischen Armee (IA) insgesamt 65 bzw. 114 Stück dieser Plattform zukünftig betreiben. Ursprünglich war die Indienststellung für 2012 geplant. Aufgrund einiger Verzôgerung in der Entwicklungsphase ist dies verschoben worden.

Eine sogenannte 'Zertifizierung der Basiskonfiguration" wurde am 16. Oktober 2015 ausgegeben.

70mm Raketensystem

Vielseitiges ungelenktes Raketensystem 70mm

  • Raketenwerfer :
    • bis zu 4 x 12-Rohr Startgerät (FZ231)
  • Feuerleutrechner BHIR für :
    • Raketenwerfer an innerer Waffenstation
    • Programmierung der Zeiteinstellung Zünder zum Abfeuern der Rakete mit Submunition (FZ122 oder FZ149)
    • Raketentypen (Mischbeladung mit verschiedenen Gefechtköpfen)
  • Raketen :

Aufgaben

  • Angriff
  • Bodenunterstützung
  • Armed reconnaissance
  • Luft-Boden-Kampf
  • Close air support
  • Anti-infantry
  • Anti-armour